An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

Archiv

Moral und Werte in der Migrationsdebatte

mit Prof. Dr. Boris Nieswand, Professor für Soziologie mit Schwerpunkt Migration und Diversität an der Universität Tübingen Warum sorgt gerade das Thema Fluchtmigration immer wieder für hitzige, moralisch aufgeladene Debatten in unserer Gesellschaft? Warum ruft gerade dieses Thema so starke Emotionen hervor?  In unserer globalisierten Welt sind Fragen der Migration und Integration zentraler Bestandteil öffentlicher Debatten.

Fellowship am Weltethos-Institut – Die Suche hat ein Ende!

Für das Projekt „Die Reziprozität von Menschenpflichten und -rechten als Basis für eine Prüfung und Beurteilung von Verantwortung, Entscheidungen und Führungspraxis von Vorständen und Geschäftsführungen“ (Arbeitstitel) wurde ein/e geegneite Kandidat/in gesucht. Gefördert wird die Fellowshipstelle von der gemeinnützigen Karl Schlecht Stiftung. Das Weltethos-Institut und die Karl Schlecht Stiftung freuen sich, mit Dr. Hannes Kuch vom

„From Humanistic to Mechanistic Economics – and Back?“

Der ehemalige Institutsdirektor Prof. Dr. Claus Dierksmeier veröffentlicht einen Aufsatz zum fundamentalen Zusammenhang von Ethik und Ökonomie. Das Ökonomieverständnis von Aristoteles, Thomas von Aquin und Adam Smith vergleichend stellt Prof. Dr. Claus Dierksmeier fest, dass über Jahrhunderte und unterschiedliche Gesellschaftsmodelle hinweg ein substanzieller Zusammenhang zwischen Moral bzw. Gemeinwohlorientierung und Ökonomie bestand. Dieses humanistische Ökonomieverständnis wurde

Schulden for Future?!

Deutschland befindet sich inmitten einer Rezession. Die Stimmung von Unternehmen ist gedrückt und die Unsicherheit, die über der Fiskal- und Wirtschaftspolitik spätestens seit dem Karlsruher Urteil schwebt, wiegt schwer. Es fehlt an wirtschaftlicher Dynamik mit Wachstumschancen. Bloß wie soll Aufschwung und Wachstum finanziert werden? Genau darüber ist hierzulande der große Streit ausgebrochen. Die einen fragen:

Das Rütteln am Tor der EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) ist als Institution der EU eigentlich verpflichtet auch die Grundrechtecharta zu berücksichtigen. Das tut sie aber nur bedingt – was in der neuen Veröffentlichung von Mitgliedern der Forschungsgruppe Finanzen und Wirtschaft am Weltethos-Institut analysiert wird. Das gerade erschienene Band „The European Central Bank as a Sustainability Role Model” untersucht ausgewählte Aktionen

Nützt oder schadet KI? – Eine Weltethos Perspektive

Diskussion mit Peter Kirchschläger, Katja Duckek und Ulrich Hemel In einer Zeit, in der Anwendungen Künstlicher Intelligenz mit rasanter Geschwindigkeit Einzug in unsere Welt halten, werden ethische Fragen dringlicher denn je. Dabei geht es um Themen wie Verantwortlichkeit, Datenschutz, Diskriminierung und Transparenz, aber auch um gesellschaftliche Auswirkungen.  Inwieweit dürfen autonome KI-Systeme Entscheidungen treffen, insbesondere in kritischen

True Cost – Warum die Preise im Supermarkt lügen

Der Weltethos-Podcast # 3 – mit Markus Wolter (Misereor) In unserer neuen Podcast-Folge spricht Bernd Villhauer mit Markus Wolter von Misereor über die „True Cost“ – Initiative. Diese strebt die Einberechnung ökologischer und sozialer Faktoren in Produktionskosten und Produktendpreise an und ist gegen Wachstum auf Kosten unserer Ressourcen. Denn die Preise verschweigen die Ausgaben für

Nachhaltigkeit für die europäische Finanzpolitik

Prof. Harald Bolsinger, Mitglied der Weltethos Forschungsgruppe für Finanzen und Wirtschaft forderte schon 2017 mit einer Petition das Europäische Parlament auf, sich für mehr Transparenz und Ethik in der Finanzpolitik der Europäischen Zentralbank einzusetzen und damit der eigenen EU Grundrechtscharta gerecht zu werden. Die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Finanz- und Wirtschaftspolitik der EU stehen am

Forschungsgruppe veröffentlicht Fachbuch zu ethischer Finanzpolitik der EZB

Die Weltethos-Forschungsgruppe Finanzen und Wirtschaft fordert mit der Veröffentlichung ihres neuen Buches das Europäische Parlament dazu auf, für mehr Transparenz und Ethik in der Finanzpolitik der Europäischen Zentralbank zu sorgen. Die Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Finanz- und Wirtschaftspolitik der Europäischen Gemeinschaft stehen im Mittelpunkt der Neuerscheinung „The European Central Bank as a Sustainability Role Model“. Philosophical,

Wessen Freiheit?

Immer lauter werden in diesen Tagen die Stimmen jener, die die individuellen und kollektiven Freiheits- und Grundrechte in Gefahr sehen. Und es stimmt: Im Zuge der Corona-Krise erleben wir derzeit viele und umfassende Einschränkungen. Aber ist das auch ein Freiheitsverlust? Kommt darauf an, ob wir ein quantitatives oder qualitatives Verständnis von Freiheit haben, so unser