An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

Archiv

Moral und Werte in der Migrationsdebatte

mit Prof. Dr. Boris Nieswand, Professor für Soziologie mit Schwerpunkt Migration und Diversität an der Universität Tübingen Warum sorgt gerade das Thema Fluchtmigration immer wieder für hitzige, moralisch aufgeladene Debatten in unserer Gesellschaft? Warum ruft gerade dieses Thema so starke Emotionen hervor?  In unserer globalisierten Welt sind Fragen der Migration und Integration zentraler Bestandteil öffentlicher Debatten.

Der erste Young Ambassador Tag

Mit dem Young Ambassador Tag für Studierende und Young Professionals weitet das Weltethos-Institut das eigene Angebot im Bereich Praxis aus. Was mit dem Weltethos Ambassador Programm im Bereich Executive Learning für Führungskräfte seit 2019 umgesetzt wird, soll auch für die jüngere Generation fruchtbar gemacht werden – je früher die Kompetenz im Umgang mit ethischen Konfliktsituationen gestärkt wird, desto früher kann die Lösung ansetzen. So müssen sich Probleme im besten Fall gar nicht erst bis

„Tübinger Salon“ in Berlin – Demokratie im Gespräch

Dr. Christopher Gohl MdB, Habilitand am Weltethos-Institut und als Nachrücker seit Mai 2021 Abgeordneter des Deutschen Bundestages, hat am 6. September 2021 in Berlin das Format eines „Tübinger Salons“ in der Parlamentarischen Gesellschaft im ehemaligen Reichstagspräsidenten-palais in Berlin begründet. Zum Start der Reihe „Demokratie im Gespräch“ tauschten sich hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft,

Ringvorlesung Kulturen der Humanität

Die Corona-Krise zwingt uns zur Besinnung auf das, was wirklich wichtig ist und in die Zukunft trägt. Dazu gehört die Menschlichkeit: Unter dem Druck der Krise erleben wir sie einerseits besonders intensiv und gerne als Mitmenschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Sorge füreinander. Andererseits ist es mit dem „Gefühl des Wohlwollens für alle Menschen“ (Diderot) nicht weit her, wenn Menschen im

Der erste Weltethos Community Tag

Am 16. und 17. Juli fand unser erster Weltethos Community Tag im Hotel Herrmann in Münsingen statt. Zwei Young Ambassadors, 9 Weltethos Ambassadors, der Vorsitzende unseres Vereins der Freunde sowie unser Direktor und Ambassador-Programm-Initiator Ulrich Hemel, Geschäftsführer Bernd Villhauer, Ambassador-Koordinatorin Elena van den Berg und Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anna Tomfeah waren aus dem Instituts-Team mit

Ringvorlesung Stadtgespräch Weltethos: „Was lernen wir in Tübingen aus der Corona-Krise?“

Die Corona-Krise hat in Tübingen und weltweit vielfältige Lernprozesse ausgelöst. In unserer öffentlichen Ringvorlesung fragten wir in diesem Wintersemester jeden Montag um 18.15 Uhr: Was genau lernen wir denn aus der Krise? Was muss sich jetzt ändern in Tübingen, aber auch global? Vertreterinnen und Vertreter von Stadt, sozialen Institutionen, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft schilderten ihre

Unser Grundgesetz: Auftrag für den demokratischen Alltag?

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland bildet das Fundament unserer Demokratie. Es garantiert unsere Grundrechte und legt die Prinzipien fest, nach denen unser Land funktioniert. Doch wie gut kennen wir eigentlich unser Grundgesetz? Welche Rechte und Pflichten haben wir als Bürgerinnen und Bürger? Und wie können wir aktiv dazu beitragen, dass unsere Demokratie lebendig bleibt? Unter

Nützt oder schadet KI? – Eine Weltethos Perspektive

Diskussion mit Peter Kirchschläger, Katja Duckek und Ulrich Hemel In einer Zeit, in der Anwendungen Künstlicher Intelligenz mit rasanter Geschwindigkeit Einzug in unsere Welt halten, werden ethische Fragen dringlicher denn je. Dabei geht es um Themen wie Verantwortlichkeit, Datenschutz, Diskriminierung und Transparenz, aber auch um gesellschaftliche Auswirkungen.  Inwieweit dürfen autonome KI-Systeme Entscheidungen treffen, insbesondere in kritischen

True Cost – Warum die Preise im Supermarkt lügen

Der Weltethos-Podcast # 3 – mit Markus Wolter (Misereor) In unserer neuen Podcast-Folge spricht Bernd Villhauer mit Markus Wolter von Misereor über die „True Cost“ – Initiative. Diese strebt die Einberechnung ökologischer und sozialer Faktoren in Produktionskosten und Produktendpreise an und ist gegen Wachstum auf Kosten unserer Ressourcen. Denn die Preise verschweigen die Ausgaben für

Führung braucht Verantwortung

Führung + X Im Krisenmodus kann man einmal mehr beobachten, welche Rolle Vertrauen für eine gelungene Führung spielt. Die innovative Veranstaltungs- und Workshop-Reihe der Karl Schlecht Stiftung „F+X“ hat sich dieses Jahr dem Thema „Führung und Vertrauen“ angenommen. Ganz unterschiedliche Persönlichkeiten, von Jonathan Meese, über Antje von Dewitz bis zu Annette Widmann-Mauz oder Josef Wieland