An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Geld und Finanzen neu denken

Das Weltethos-Institut plant weitere Kooperationen mit der Initiative “DialogRaum Geld“. Ein Augsburger Kongress führt 2022 unterschiedlichste Strömungen zusammen.

Das Kernteam der Initiative “DialogRaum Geld”

Das Weltethos-Institut ist beteiligt an der Vorbereitung des DialogRaum Geld, der im Mai 2022 in Augsburg stattfinden soll. Dort werden Menschen aus allen gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Schichten in den Dialog gebracht, um nicht nur innovativ über Geld und Finanzen nachzudenken, sondern auch Wege in ein neues Sein und Handeln zu erkunden. Fachvorträge und Expertenpanels, etablierte und innovative Workshops, Gesprächsformate und Erfahrungsräume werden dabei eingebettet in einen atmosphärischen Rahmen, der alle Sinne anspricht.

Zur Vorbereitung des Kongresses trafen sich in Augsburg vom 10.-12. Oktober 2021 ca. 60 Personen. Dabei wurden u.a. die Arbeitsgruppen „Neuer Umgang mit Geld“, „Sustainable Finance“, „Atmosphäre und FreiRaum“, “Persönliche und systemische Transformation“ gebildet. Der Geschäftsführer des Weltethos-Instituts, Dr. Bernd Villhauer, war vor Ort, übernahm einen Teil der Moderation und zeigte sich begeistert vom Aufbruchsgeist der Beteiligten: “Es ist motivierend zu sehen, wie engagiert Akteure sich aus verschiedenen Fachdisziplinen mit der Transformation unserer Beziehung zu Geld auseinandersetzen und beispielsweise Investments aus einem Blickwinkel der Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit diskutieren.”

Unterstützt wird der DialogRaum Geld auch von den Sparda-Banken Augsburg und München, der Lokalen Agenda 21, Moelholm Capital & Consulting sowie der Regio Augsburg Tourismus und anderen Partnern.


Das Weltethos-Institut gibt den Termin zum Kongress 2022 noch bekannt. Interessierte werden im Newsletter oder auf der Webseite informiert.

Fotos: Arnold Leo Schenk / tovisio.net