An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

“Vom Image zum Ethos” – Anna Tomfeah auf der Gravity 2022

Wenn die Außendarstellung nicht mit der internen Wertekultur eines Unternehmens zusammenpasst, entstehen Risiken: Reputationsschäden, Unzufriedenheit von Stakeholdern und damit verbundene Konfliktkosten. Bei Ihrem Input auf der diesjährigen Gravity-Konferenz der Quadriga und der Deutschen Presseakademie sprach Anna Tomfeah, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Instituts, wie eine auf Glaubwürdigkeit, Werte und Dialogfähigkeit ausgerichtete Unternehmenskommunikation diese Risiken minimieren und die Arbeitgebermarke langfristig stärken kann. Die Konferenz für Employer Branding fand digital und in Berlin am 9. und 10. Juni 2022 statt.

Über die Referentin:

Anna Tomfeah verantwortet seit Ende 2017 die Kommunikation des Weltethos-Instituts an der Universität Tübingen und leitet dort das Projekt „Responsible Communication“. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in den Bereichen „Integrierte Unternehmenskommunikation“, „Krisen- und Stakeholderkommunikation“ und „Public Dialogue“. 2019 veröffentlichte sie den Artikel „Weltethos und Kommunikation. Über Dialogfähigkeit und Glaubwürdigkeit im öffentlichen Diskurs“ im Sammelband „Weltethos für das 21. Jahrhundert“ (Herder Verlag). 2021 gab sie zusammen mit Heidrun Haug das Buch „Glaubwürdige Unternehmenskommunikation – Impulse für eine verantwortungs- und wirkungsvolle Praxis“ im Springer Verlag heraus. Anna Tomfeah studierte Allgemeine Rhetorik und Soziologie in Tübingen und Frankfurt am Main.

Text: Anna Tomfeah / Fotos: B. Degener, Quadriga

Weltethos Pitch DayStart-ups aufgepasst! Gewinne bis zu 10.000€ für faire und nachhaltige Geschäftsmodelle.

Euer Pitch für eine bessere Welt? Jetzt mitmachen und noch bis zum 30. April bewerben!