An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Roundtable “Ethische Unternehmenskommunikation”

Wirtschafts- und Unternehmensskandale haben in den letzten Jahren das gesellschaftliche Vertrauen in öffentliche Kommunikation erschüttert. Laut dem jüngst veröffentlichten European Communication Monitor, der weltweit größten internationalen wissenschaftlichen Studie zum Status Quo in der Kommunikations- und PR-Branche, beklagen Kommunikationsschaffende großes Misstrauen in die Profession und befürchten massive Veränderungen des Arbeitsfeldes durch den vermehrten Einsatz Künstlicher Intelligenz.

Auch wenn absolute Transparenz in der strategischen Kommunikation möglicherweise ein nicht zu erreichendes Ideal darstellt, wie kann Glaubwürdigkeit und Vertrauen in der Branche durch Ethos gesteigert werden? Welche Wissensstrukturen, welche Fehlerkultur brauchen wir in der Kommunikation von Unternehmen und Organisationen, damit erfolgreiche Kommunikation auch ethischen Standards entspricht? Und welche Anreize können für “gute PR” geschaffen werden?

Am 24. Oktober 2019 veranstalteten wir von 17 bis 21 Uhr gemeinsam mit der Storymaker GmbH den Roundtable “Ethische Unternehmenskommunikation”, um genau diese Fragen zu diskutieren. Dazu luden wir mit Prof. Dr. Günter Bentele (Vorsitzender des Deutschen Rat für Public Relations) und Frau Uta-Micaela Dürig (ehem. Geschäftsführerin der Bosch-Stiftung) zwei renommierte ExpertInnen ein, um die Diskussion mit Impulsvorträgen anzustoßen und mit Fachpublikum aus dem Bereich der Unternehmenskommunikation weiterzuführen.


Zur Übersichtsseite für das Projekt geht es hier.

Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier.


Text: Anna Tomfeah
Bilder: Adobe Stock, Storymaker GmbH, WEIT