An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Gruppendruck oder Gewissen. Wer entscheidet bei Konflikten in Unternehmen?

DozentInProf. Dr. Dr. Ulrich Hemel
VeranstaltungsartBlockseminar, Masterveranstaltung
SWS2
SpracheDeutsch
Wochentag/UhrzeitMittwoch, 03.11.2021, 13:30-17:30 Uhr
Mittwoch, 24.11.2021, 13:30-17:30 Uhr
Mittwoch, 15.12.2021, 13:30-17:30 Uhr
Mittwoch, 19.01.2022, 13:30-17:30 Uhr
Mittwoch, 09.02.2022, 13:30-17:30 Uhr
Ort         Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen
Voraussetzungen/ ZielgruppeMasterstudierende
Leistungsnachweis /Prüfungsform ECTS-CreditsReferat und Hausarbeit
3-6 ECTS
AnmeldungPer E-Mail – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studienfach und Semesterzahl, Adresse, Geburtsort und -datum bei lehre@weltethos-institut.org
Leider sind alle Plätze belegt. Bitte melden Sie sich nicht mehr an!
Anmeldefrist11. Oktober 2021
Max. Teilnehmerzahl17

Literaturangaben

  • Arens H.J., Vom Ende M. (Hrsg.) (2021), Führen durch Dienen, Perspektiven, Reflexionen und Erfahrungen zur Praxis von Servant Leadership, Berlin: Erich Schmidt Verlag
  • Beyer J. (2004) Gruppendruck in kooperativen Arbeitsbeziehungen. In: Leistungsabhängige Entgeltformen bei kooperativen Arbeitsstrukturen. Deutscher Universitätsverlag. https://doi.org/10.1007/978-3-322-81784-6_4
  • Ebert H. (2014) Organizational culture and behavioral styles of companies: influencing factors for the communication strategy. In: Zerfaß A., Piwinger M. (eds) Handbuch Unternehmenskommunikation. Springer LookupKnowledge. Gabler Verlag, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-8349-4543-3_20
  • Glasl F. (2013) Konfliktmanagement, Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater, Bern/Stuttgart: Haupt, 11. Auflage
  • Goleman D. (1998), Emotionale Intelligenz, München: dtv 5. Auflage
  • Hemel, U. (2005). Wert und Werte. Ethik für Manager – Ein Leitfaden für die Praxis, München 2005.
  • Hemel, U. (2005). Wirtschaftlichen und ethischen Mehrwert schaffen. In: Uto Meier/Bernhard Sill (Hrsg.): Zwischen Gewinn und Gewissen. Werteorientierte Personalführung und Organisationsentwicklung, Regensburg 2005, S. 155-156.
  • Hemel, U. (2013). Die Wirtschaft ist für den Menschen da, Vom Sinn und der Seele des Kapitals, Patmos-Verlag, Ostfildern
  • Hemel, U. (2012). Habituelle Unternehmensethik, Von der Ethik zum Ethos, Herausgegeben von Ulrich Hemel, Andreas Fritzsche, Jürgen Manemann, Baden Baden
  • Kell Th. (2005) Die Kunst der Führung, Verhalten entwickeln, Führungspotenzial erweitern, Wiesbaden: Gabler
  • Margalit A. (2012), Politik der Würde, Über Achtung und Verachtung, Berlin: Suhrkamp
  • Wilkesmann, Uwe. (2021). Die Bedeutung der Gruppenarbeit für das lernende Unternehmen.

Beschreibung

Führung in Unternehmen und Organisationen hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Fragen nach Agilität, Selbstbestimmung, aber auch Nachhaltigkeit und Werteorientierung werden deutlicher gestellt als zuvor. Für manche Führungskräfte ist das eine Herausforderung. Denn gerade bei großer Diversität im Unternehmen kann der Konsens bei Entscheidungen nicht mehr durch Vorgaben und einsame Entscheidungen hergestellt werden, sondern wird zunehmend zu einer Frage der Verhandlung und Konsensbildung.

Dabei können Konflikte entstehen, die ihrerseits zu entscheiden oder zu befrieden sind. Führung wird dann zu einer komplexen Dienstleistung, die auch neue emotionale Kompetenzen erfordert. Denn gute Konfliktlösung fördert, unzureichende zerstört Vertrauen zwischen allen Beteiligten.

Anhand von Fallbeispielen und einer Methodik ethischer Entscheidungsfindung soll in diesem Seminar in die Fragen werteorientierter Führung in Unternehmen und Organisationen eingeführt werden.

Weltethos Pitch DayStart-ups aufgepasst! Gewinne bis zu 10.000€ für faire und nachhaltige Geschäftsmodelle.

Euer Pitch für eine bessere Welt? Jetzt mitmachen und noch bis zum 30. April bewerben!