An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Menschenbilder in der Ökonomie

DozentInDr. Friedrich Glauner, Dr. Bernd Villhauer
VeranstaltungsartWöchentliches Seminar, Bachelorveranstaltung
SWS2
SpracheDeutsch
Wochentag/ UhrzeitMittwochs, 10.00-12.00 Uhr s.t., Beginn: 17.04.2024
Ort          Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen
Seminarraum EG
Voraussetzungen/ ZielgruppeAktive Teilnahme mit der Bereitschaft, Auszüge von Grundlagentexten aus den Bereichen Ökonomie und Philosophie zu lesen und zu diskutieren.  
Leistungsnachweis/ Prüfungsform
ECTS-Credits
Aktive Teilnahme, schriftliche Lernzielabfrage, Hausarbeit 

3-6 ECTS
AnmeldungPer E-Mail – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studienfach und Semesterzahl, Adresse, Geburtsort und -datum bei Dr. Friedrich Glauner glauner@weltethos-institut.org
Anmeldefrist12.04.2024
Max. Teilnehmendenzahl20

Literatur

Weiterführende Literatur (die Lektüretexte werden vor Seminarbeginn bei Ilias eingestellt):

  • Dierksmeier / Hemel / Manemann (Hrsg.) „Wirtschaftsanthropologie“, Baden-Baden (Nomos) 2015
  • Vera Linß, „Die wichtigsten Wirtschaftsdenker“, Wiesbaden (Marix) 2017
  • Robert Rolle, Homo oeconomicus. Wirtschaftsanthopologie in philosophischer Perspektive, Würzburg (Könighausen & Neumann) 2005
  • Peter Seele, Ökonomie, Politik und Ethik in der praktischen Philosophie der Antike, Berlin (de Gruyter) 2011
  • Helmut Wolf, Menschenbilder in der Ökonomie, Berlin (de Gruyter) 1994 

Beschreibung

In diesem Seminar wird eine der wichtigsten Grundlagen der Wirtschaftswissenschaft behandelt: das Menschenbild. Je nachdem, wie wir das menschliche Wesen begreifen – entsprechend sehen wir auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen seiner Existenz. Jede ökonomische Theorie und Praxis ist daher auf ein Menschenbild bezogen und durch dieses verständlich: sehen wir den Menschen nur als egoistischen Nutzenmaximierer, ziehen wir andere Schlüsse, als wenn wir religiöse oder soziale Bindungen und darauf aufbauenden Kooperationswillen in Rechnung stellen.

Anhand von Grundlagentexten großer Ökonomen sollen in diesem Seminar die Menschenbilder untersucht werden, die unserem Bild vom Wirtschaften zugrunde liegen. In der Diskussion dieser Texte gilt es herauszufinden, welche Annahmen sie über den Menschen machen. Wir werden den Wandel des Menschenbildes über die Jahrhunderte untersuchen. Das liefert uns wichtige Grundlagen für die Wirtschaftsanthropologie und die Wirtschaftspsychologie, aber auch grundsätzlich für die ganze ökonomische Ideengeschichte und neue Modelle für ein zukunftsfähiges Wirtschaften.

Das Seminar kann für den Kernbereich der Module 1, 2 und 3 des Zertifikats “Weltethos in Unternehmen und Organisationen“ angerechnet werden.