An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Kolloquium “Transformierende Lehre”

Kolloquium “Transformierende Lehre”

Gerade in unseren krisengeplagten, disruptiven Zeiten wird das Befähigen zum nachhaltigen Gestalten von gesellschaftlichen Transformationsprozessen essentiell für gute Bildung. Als Kollegen wollen wir voneinander lernen, wie transformierende Lehre gelingt.

ProgrammentwicklerInnen und -verantwortliche für transformierende Lernreisen, aber auch engagierte Studierende tauschen sich über bestehende oder geplante Lehr- und Lernformate, sowie die Kompetenzentwicklungs-Angebote aus.

Diesjähriger Schwerpunkt bildet das Thema der Skalierung und damit verbunden die Frage nach der Wirkungssicherung und Verbreitung gelingender transformierender Lehre.

Wir werden wieder von den sehr unterschiedlichen Ansätzen und Zielgruppen profitieren, so von DemokratieentwicklerInnen, Social-Innovators und Sustainable-Entrepreneurs, mit all den Facetten an Urban Innovators, Institutional Entrepreneurs, Christian Entrepreneurs, und weiteren Innovationsagenten und InterventionsforscherInnen. Weitere AnbieterInnen und EntwicklerInnen von Programmen zum Stärken gesellschaftlich transformierender Kompetenzen, Innovationen, Projekte und Start-ups sind herzlich willkommen.

Angekündigt sind bereits Einblicke in frisch entwickelte und getestete Programme für Demokratieentwicklung (International School for Democracy Development), für regionale Nachhaltigkeitsnetzwerke (Umwelt Bundesamt) und zur Hochschule der Zukunft (KU Eichstätt-Ingolstadt). Weitere Einblicke in Programme und Projekte kommen laufend dazu. Das Line-up der Impulse werden wir – wie bewährt – gemeinsam zu Beginn des Kolloquiums festlegen, sodass alle ausreichend Zeit haben, im Laufe unserer eigenen Lernreise im Kolloquium eigene Ideen und Fragen einzubringen.
In Vorfreude auf das gemeinsame Lernen von transformierender Lehre, die Organisatoren:

Dr. Raban Daniel Fuhrmann (Akademie Lernende Demokratie)

Michael Wihlenda (World Citizen School – Alliance e.V.)

Dr. Christopher Gohl (Weltethos-Institut)

Teilnahme

Das Kolloquium richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum, wie z.B. StudiengangentwicklerInnen und Programmverantwortliche, aber auch Studierende. Voraussetzung ist ein besonderes Fachinteresse an der Ausbildung von gesellschaftlichen InnovatorInnen, OrganisationsentwicklerInnen und DemokratieentwicklerInnen in Hochschulen und Zivilgesellschaften.

Im Sinne eines Kolloquiums erwarten wir von allen Teilnehmenden ein aktives Einbringen. Legen Sie darum in Ihrer Anmeldung bitte kurz Ihr Interesse und eine mögliche Überschrift Ihres Kurzimpulses (von 5-15 Min) dar. Die Vortragsabfolge werden wir aber erst gemeinsam vor Ort finalisieren und festlegen. Wer der Meinung ist, dass er/sie einen längeren Input als 15 Min. einbringen sollte, der melde dies bitte vorab bei Raban und Michael an.

Kosten

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos. Reise- und Übernachtungskosten trägt jeder selbst. Kaffee und Kuchen sowie die Mittagsimbisse werden vom Weltethos-Institut gesponsort. Die Abendessen sind selbst zu zahlen.

Datum: 15.10.2021
Veranstaltungsort: Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen
Uhrzeit: Von 9:30 bis 16