An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Macht. Führung. Sinn? – Leadership als Wertebildungsort

topview of creative agency business brain storm meeting presentation Team discussing roadmap to product launch, presentation, planning, strategy, new business development
DozentInDr. Judith Klaiber
VeranstaltungsartBlockseminar, Masterveranstaltung
SWS2
SpracheDeutsch
Wochentag/UhrzeitFreitag, 13.05.22, 10.00-17.00 Uhr s.t. (als Onlineveranstaltung)
Samstag, 14.05.22, 10.00-17.00 Uhr s.t. (als Onlineveranstaltung)
Donnerstag, 23.06.22, 14.00-18.00 Uhr s.t. (als Onlineveranstaltung)
Freitag, 24.06.22, 10.00-17.00 Uhr s.t. (als Onlineveranstaltung)
Ort         Das Blockseminar wird online durchgeführt.
Voraussetzungen/ Zielgruppe Masterstudierende
Leistungsnachweis/ Prüfungsform
ECTS-Credits
Teilnahme, Referat, Hausarbeit  
3-6 ECTS
AnmeldungPer E-Mail – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studienfach und Semesterzahl, Adresse, Geburtsort und -datum bei judith.klaiber@googlemail.com
Anmeldefrist11. April 2022
Max. Teilnehmerzahl20

Literatur

  • Bröckling, U. (2017). Gute Hirten führen sanft. Über Menschenregierungskünste. Frankfurt: Suhrkamp.
  • Joas, H. (1997). Die Entstehung der Werte. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
  • Klaiber, J. (2018). Werte:Bildung in Führung: Zur Rolle von Werten bei Führungskräften und dem Design einer werte:bildenden Führungspastoral (Angewandte Pastoralforschung, Bd. 8) Würzburg: Echter Verlag.

Beschreibung

Führung ist unabhängig von den sich jeweils verändernden Vorzeichen kontingent und gefährlich, paradox und nüchtern, einsam und abenteuerlich, vieldeutig und höchst anspruchsvoll. Die meisten theoretischen Arbeiten zu Führung und Leadership haben sich aus Managementtheorien heraus entwickelt und lassen sich in zwei Phasen (»heroisch« und »postheroisch«) unterteilen, sowie anhand von Eigenschafts-, Verhaltens- und Situationsansätzen unterschieden. Ansätze, in denen moralisch-ethische bzw. religiös-formatierte Argumente stärkere Berücksichtigung finden, haben in den letzten Jahren einen Bedeutungsaufschwung erhalten. Insbesondere in einer BANI -Wirklichkeit, die durch Chaos geprägt ist, ist Führung hochgradig provoziert; vor allem, da eine der Funktionen von Führung u.a. darin liege, »Orientierungshilfe für ein gelingendes Leben« (N. Schuster) zu bieten. Einer neuesten Umfrage zufolge sollen Führungspersonen in Krisensituationen Vertrauen, Mitgefühl, Stabilität und Hoffnung vermitteln. Diese Gemengelage fordert die nähere Betrachtung der Führungsthematik im Kontext von »Macht« und »Sinn«. Daher werden im Seminar nicht nur Führungsmodelle und Führungstechniken zur Diskussion gestellt, theoretische Abhandlungen zur Fragen nach »Macht« behandelt und Fragen nach Sinn und Zweck eruiert, sondern vielmehr die je eigene ethisch reflektierte Haltung zur Frage nach Führung als Wertebildung gestaltet. Die didaktische Annäherung an die individuelle Reflexion wird durch erarbeitete Führungs-Personas unterstützt. Darüberhinaus stehen Führungspersönlichkeiten aus den gesellschaftlichen Bereichen Wirtschaft, Kultur, Verwaltung, Militär und Kirche bei CoffeeTalks für kontextualisierte Fragestellungen und praktische Ableitungen zur Verfügung. Führen und Geführt-Werden ist eine existentielle und essentielle Erfahrung im Leben von Menschen, nicht nur in Unternehmenskontexten. – Dieses Seminar kann für den Kernbereich des Moduls 3 des Zertifikats “Weltethos in Unternehmen und Organisationen” angerechnet werden. 

Weltethos Pitch DayStart-ups aufgepasst! Gewinne bis zu 10.000€ für faire und nachhaltige Geschäftsmodelle.

Euer Pitch für eine bessere Welt? Jetzt mitmachen und noch bis zum 30. April bewerben!