An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Alternativen der Entwicklung – Kriterien für ein globales zukunftsfähiges Leben

Alternativen der Entwicklung – Kriterien für ein globales zukunftsfähiges Leben

Internationale Tagung mit der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, terre des hommes und dem Weltethos-Institut; gefördert durch Engagement Global mit Mitteln des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

An der Idee der „Entwicklung“ und ihrer praktischen Umsetzung gibt es vielfältige Kritik. So wird beispielsweise auf Machtasymmetrien und die Vorstellung einer eurozentrischen, unilinearen Evolution verwiesen. Gleichzeitig wollen auch KritikerInnen der Entwicklungspraxis normalerweise nicht die Idee aufgeben, dass alle Menschen in Frieden, Würde und Gerechtigkeit, ohne Armut und in einer gesunden Umwelt leben sollten.

Wie daher Zukunft gestalten? Wie können Alternativen aussehen?

Ausgehend von der konkreten entwicklungspolitischen Praxis und bestehenden alternativen Ansätzen wie Buen Vivir (Andenraum), Radical Ecological Democracy (Indien) und Ubuntu (Südafrika), werden vom 6. – 8. Mai gemeinsam im interkulturellen sowie intergenerationalen Dialog (besonders mit Jugendlichen) aus Theorie und Praxis Kriterien für ein globales zukunftsfähiges Leben erarbeitet. Es diskutieren VertreterInnen aus Wissenschaft, Staat und Zivilgesellschaft aus dem globalen Süden und dem globalen Norden. Das Seminar versteht sich als Dialogforum für alle, die sich fundiert und kritisch aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Frage auseinandersetzen, welche entwicklungspolitische Bedeutung alternativen Modellen zukommen könnte.

Die Tagung ist international und wird auf Deutsch, Englisch und Spanisch simultan übersetzt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Referent:innen

  • Alberto Acosta, Emeritus der Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (Flacso), Ecuador
  • Tinotenda Chibindi, Jugendnetzwerk, Zimbabwe
  • Ashish Kothari, Gründungsmitglied der Umwelt-NRO Kalvapriksh, Indien
  • Olenka Stefanny Magallanes Prado, Jugendnetzwerk, Peru
  • Sally Matthews, Department of Political and International Studies, Rhodes University, Südafrika
  • Leo Maucher, AK Eine-Welt-Politik, Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözese Rottenburg-Stuttgart, Deutschland
  • Sanjeep Neupane, Jugendnetzwerk, Nepal
  • Annika Wahl, AK Eine-Welt-Politik, Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözese Rottenburg-Stuttgart, Deutschland
  • Claudia Warning, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Kooperation (BMZ), Berlin
  • Aram Ziai, Universität Kassel
Datum: 06.05.2021
Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
Uhrzeit: Von bis
Weltethos Pitch DayStart-ups aufgepasst! Gewinne bis zu 10.000€ für faire und nachhaltige Geschäftsmodelle.

Euer Pitch für eine bessere Welt? Jetzt mitmachen und noch bis zum 30. April bewerben!