An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Auf der Suche nach Hölderlin…

Auf der Suche nach Hölderlin…

ABGESAGTAufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus findet das Podiumsgespräch mit Niels Birbaumer, Harald Bergmann und Jürgen Wertheimer im Weltethos-Institut nicht statt

Hölderlins Werk ist ein Suchlauf zur Erkundung der Welt durch Sprache. Mit den Vorführungen von Harald Bergmanns filmischer »Hölderlin Trilogie« sowie der Podiumsdiskussion mit dem Filmemacher selbst, dem Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Jürgen Wertheimer und dem Neurowissenschaftler Prof. Dr. Niels Birbaumer begibt sich die Akademie für gesprochenes Wort auf die Spuren dieser Suche.
Die Filme und die Diskussion gehen ebenso dem dichterischen Entstehungs- und Denkprozess Hölderlins wie seinem Sprachgefühl nach und setzen beides in Bezug zur heutigen Realität. Wie arbeitete Hölderlins Wahrnehmung, wie seine Fantasie – und wie brachen sie sich Bahn und wurden Text? Erleben Sie zwei intensive Veranstaltungen, die sich ganz und gar dem Dichter als Dichter widmen.

Die Hölderlin Trilogie von Harald Bergmann
Zwischen 1992 und 2003 hat der Filmemacher Harald Bergmann vier Hölderlin-Filme realisiert – ScardanelliHölderlin ComicsLyrische Suite sowie den Dokumentarfilm Passion Hölderlin – die mit großem Erfolg im Kino, auf Festivals und im öffentlich-rechtlichen Fernsehen liefen. Bergmann erhielt für diese Filme den Friedrich-Hölderlin-Preis der Universität und der Universitätsstadt Tübingen. Die Spielfilme behandeln die Figur des Dichters nicht lediglich als Stoff für eine Filmgeschichte, wie es bei Spielfilmen üblich ist, sondern versuchen, auch das dichterische Werk Hölderlins in das Medium Film zu übersetzen.

Harald Bergmann,geboren 1963, Literatur- und Philosophiestudium in München, Filmstudium an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg und am California Institute of Arts, Los Angeles bei James Benning. Lebt in Berlin. Erhielt den Grimme-Preis für Brinkmanns Zorn sowie den Innovationspreis der deutschen Filmkritik und den Preis der Autoren vom Verlag der Autoren und den Niedersächsischen Medienpreis 1996. ›Junge Akademie‹ Stipendium der Akademie der Künste in Berlin 1994, DAAD Stipendium 1990/91; Hölderlin-Preis der Stadt und Universität Tübingen für die Hölderlin Trilogie.
www.bergmannfilm.de

Das Programm:

23. Oktober 2020 | Filmvorführung, kommentiert von Filmemacher Harald Bergmann
16 Uhr: Teil II: Hölderlin Comics
19 Uhr: Teil III: Scardanelli
Ort: Kino ATELIER | Vor dem Haagtor 1 | 72070 Tübingen

24. Oktober 2020
14 Uhr: Teil I: Lyrische Suite
16 Uhr: Teil IV: Passion Hölderlin
Ort: Kino ATELIER | Vor dem Haagtor 1 | 72070 Tübingen
18 Uhr: Podium mit Prof. Jürgen Wertheimer, Prof. Niels Birbaumer und Harald Bergmann
Ort: Weltethos-Institut Tübingen | Hintere Grabenstr. 26 | 72070 Tübingen
Maximale Personenanzahl: 20

Einzelveranstaltungen: 9 € | erm. 7 €
Tagesticket: 15 € | erm. 11 €
Gesamtpaket: 25 € | erm. 20 €

Kartenreservierung über das Arsenal Kino unter Tel. 07071 / 999 75 31
Einzeltickets für das Podium am 2. Juli über die Akademie für gesprochenes Wort unter www.gesprochenes-wort.de | kontakt@gesprochenes-wort.de | Tel. 0711 / 22 10 12 oder unter www.reservix.de.

Datum: 24.10.2020
Veranstaltungsort: Kino ATELIER und Weltethos-Institut
Uhrzeit: Von 18:00 bis