An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Amazon statt Altstadt: Verlieren die lokalen Läden, gewinnen die globalen Plattformen?

Amazon statt Altstadt: Verlieren die lokalen Läden, gewinnen die globalen Plattformen?

Wenn Corona-Beschränkungen die Öffentlichkeit leerfegen, trifft das auch unsere Geschäfte. Der Online-Handel erlebt einen Aufschwung, aber unsere Läden verlieren Laufkundschaft und Umsätze, Schließungen drohen. Zwar gibt auch lokal neue Formen des Einkaufens mit Lieferservice. Aber beschleunigt Corona eine Entwicklung, die uns ohnehin ereilt?

Mit
Thorsten Flink, Wirtschaftsförderung Tübingen
Christian Riethmüller, Osiander
Bruno Gebhart, Löwen-Laden, Genossenschaftsladen
Christian Klemp, Modehaus Zinser

erörtern wir am Montag, den 30. November ab 18.15 bis 19.15 Uhr zunächst im Panelgespräch, dann auch mit Fragen der registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Aspekte unter der Überschrift „Amazon statt Altstadt: Verlieren die lokalen Läden, gewinnen die globalen Plattformen?“, darunter

  • wie Corona Tübinger Geschäfte getroffen hat – und welche besonders hart,
  • welche Hygienemaßnahmen, digitalen Angebote und Unterstützungsangebote entstanden sind,
  • was unsere Läden von Politik und Kundschaft erwarten
  • und welche Spuren die Pandemie im geschäftlichen Leben der Stadt hinterlassen wird.

Gastgebender Moderator ist Dr. Bernd Villhauer vom Weltethos-Institut.

Die Diskussion ist die vierte Veranstaltung im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum “Stadtgespräch Weltethos: Was lernen wir in Tübingen aus der Corona-Krise?” Wir fragen jeden Montag Abend im Wintersemester nach: Was genau lernen wir denn aus der Krise? Was muss sich jetzt ändern in Tübingen, aber auch weltweit? Vertreterinnen und Vertretern von Stadt, sozialen Institutionen, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft erörtern ihre Einsichten. Unsere Ringvorlesung macht die globale Krise zum Stadtgespräch und Lernprogramm für unsere Verantwortung für Mitwelt, Umwelt und Nachwelt.

Herzliche Einladung an alle Interessierten! Bitte registrieren Sie sich hier.

Datum: 30.11.2020
Veranstaltungsort: Zoom-Webinar - Registrierung siehe oben
Uhrzeit: Von 18:15:00 bis 19:15:00