An-Institut der Stiftung Weltethos
an der Universität Tübingen

First slide

Was (und was nicht) wir von der Virologie über Corona lernen können – und wie daraus Regeln werden

Was (und was nicht) wir von der Virologie über Corona lernen können – und wie daraus Regeln werden

Noch ist unklar, ob die neuen Varianten von COVID-19 gefährlicher sind als die bisherigen. Zwar sucht die Politik Beratung durch Virologen und Epidemiologen. Aber der Lernprozess zwischen Wissenschaft, Gesundheitsämtern, politischen Entscheidern und der Öffentlichkeit bleibt von Unsicherheiten geprägt. Wir wollen zur Aufklärung dieser Unsicherheiten beitragen.

Mit  zwei Mitgliedern des Expertenkreises Aerosole des Wissenschaftsministeriums

  • Prof. Thomas Iftner, Direktor des Institutes für Medizinische Virologie und Epidemiologie der Viruskrankheiten an der Uniklinik Tübingen
  • Medizinaldirektor Stefan Brockmann, Referatsleiter Gesundheitsschutz und Epidemiologie im Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

werden wir am 25. Januar ab 18.15 Uhr unter der Überschrift Was (und was nicht) wir von der Virologie über Corona lernen können – und wie daraus Regeln werden folgende Fragen erörtern:

  • Was wissen wir über die neuen Varianten von COVID-19?
  • Welches Wissen schaffen Virologie, Epidemiologie und Immunologie eigentlich in der Corona-Krise?
  • Wie werden Einsichten der Virologie in Hygiene- und Abstandsregeln  praktisch umgesetzt?

Gastgeber ist Dr. Christopher Gohl.

Die Diskussion ist die zehnte Veranstaltung im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum „Stadtgespräch Weltethos: Was lernen wir in Tübingen aus der Corona-Krise?“ Wir fragen jeden Montag Abend im Wintersemester nach: Was genau lernen wir denn aus der Krise? Was muss sich jetzt ändern in Tübingen, aber auch weltweit? Vertreterinnen und Vertretern von Stadt, sozialen Institutionen, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft erörtern ihre Einsichten. Unsere Ringvorlesung macht die globale Krise zum Stadtgespräch und Lernprogramm für unsere Verantwortung für Mitwelt, Umwelt und Nachwelt.

Herzliche Einladung an alle Interessierten! Bitte registrieren Sie sich hier.

Datum: 25.01.2021
Veranstaltungsort: Zoom-Webinar - Registrierung siehe oben
Uhrzeit: Von 18:15 bis 19:30